Das Buch zum Projekt

Zum Abschluss des ITSI-Projektes ist das Buch

Lernumgebungen an der Hochschule
Auf dem Weg zum Campus von morgen
Tina Škerlak, Helen Kaufmann, Gudrun Bachmann (Hrsg.)

erschienen. Der Titel ist ab sofort beim Waxmann Verlag als Print- und Online-Version erhältlich: www.waxmann.com/buch3056

Auf 368 Seiten gibt diese Abschlusspublikation einen vertieften Einblick in die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Projekt ITSI. Die Beiträge wurden von den Referentinnen und Referenten der Workshop-Reihe, von Projektbeteiligten sowie dem Projektteam verfasst und sind entlang der im Projekt behandelten Raumtypen Lehr-Lernräume, Zwischenräume, Prüfungsräume und Spielräume strukturiert. Über das Buch verteilt finden sich ausserdeim sechs Porträts von Studierenden, die einen Einblick in die unterschiedlichen Lebenssituationen, Fachkulturen und Studienstufen ermöglichen. Als Fazit aus ITSI wurden die aus dem Projekt hervorgegangen Hauptthesen auf einem A2-Poster visualisiert, das dem Buch beigelegt ist.

Buch-Poster_CoverInhaltsverzeichnis
ITSI-Posterbeilage

Das Buch ist bis auf die sechs farbigen Studierendenporträts schwarz-weiss gedruckt und enthält ein A2-Faltposter mit den zentralen Ergebnissen des Projekts. Das online verfügbare PDF ist in Farbe.

 

Das Projekt ITSI lebt nicht nur auf diesen Buchseiten weiter, sondern hat an der Universität Basel bereits einige Folgeprojekte angeregt:

  • Eine Arbeitsgruppe Lernräume begleitet künftig Um- und Neubauten an der Universität und sammelt in Pilotprojekten Erfahrungen für „moderne Lernumgebungen“. Die in verschiedenen Bereichen vorhandene Expertise zur Gestaltung von Lern- und Arbeitsumgebungen wird so gebündelt und kann zurück in die Organisation fliessen.
  • Das Gewinnerprojekt „Free Room Finder“ aus dem Workshop Lernräume – eine Applikation zur Übersicht und Buchung von Lernräumen – wird gemeinsam von den Student Services und dem Universitätsrechenzentrum umgesetzt.
  • Im Rahmen der SIG E-Assessment sind bereits 7 Pilotprojekte für den Einsatz computergestützter Prüfungen in mehreren Fachbereichen geplant.

Wir freuen uns zudem sehr, dass ITSI auch über die Landesgrenzen hinweg inspiriert hat: Die Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft im September 2014 widmet sich dem Thema „Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken“ und lädt ein, über Freiräume, Eigenräume, Raumwechsel, Entgrenzte Räume, Sozialräume, Kursräume,  Überwachungs- und Vertrauensräume, Fachräume, Bilderräume, Spielräume und Unkonventionelle Räume zu reflektieren: http://www.gmw2014.ch/ – ITSI ist natürlich mit dabei.

Mit dem Erscheinen des Buchs wird der ITSI-Projektblog abgeschlossen und nicht mehr aktualisiert. Als Projektarchiv bleibt er jedoch weiterhin erhalten. Als Projektkoordinatorin möchte ich mich verabschieden und abschliessend bei allen am ITSI Projekt beteiligten Personen herzlich für ihr Engagement und Interesse bedanken: Merci viu mal!

Ihnen als Leserin oder Leser dieses Beitrags danke ich für das Interesse am Thema und wünsche Ihnen viel Spass beim Blättern, Aufschlagen, Auseinanderfalten, Umdrehen, Klicken, Scrollen und Heranzoomen…

Kontakt: bbit[at]unibas.ch

Dieser Beitrag wurde unter Gesamtprojekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

drei × drei =